Zivilgesellschaftliches Engagement

„Engagement“ ist ein sehr weit gegriffener Begriff und kann vielfältig verstanden werden. Doch jeder von uns verbindet etwas Positives mit dieser Bezeichnung. Soziales Engagement hat in der deutschen Gesellschaft einen sehr hohen Wert und ist aufgrund dessen seit 15 Jahren im Anstieg, laut Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Immer mehrere Verbände und schließen sich zusammen, um gesellschaftliches Engagement in unterschiedlichster Form zu diversifizieren. Glücklicherweise weisen besonders junge Altersgruppen, als unsere Hoffnungsträger in der Gesellschaft, einen sehr hohen Anteil auf.

Um diesen Erfolg beizubehalten, haben wir, als Regionalverband für Zivilgesellschaftliches Engagement (RZE) gemeinsam mit unseren Mitgliederverbänden aus anderen Bundesländern uns das Ziel gesetzt zivilgesellschaftliches Engagement in erster Linie regional, zu maximieren.

Eine starke Zivilgesellschaft setzt nun einmal freiwilliges Engagement in jegliche Richtung voraus, um sich sowohl sozial, gesellschaftlich als auch politisch weiterzuentwickeln und somit der deutschen Gesellschaft den höchsten Nutzen zu bieten.

Inspiriert hat sich der RZE von der transnationalen und sozialen „Hizmet-Bewegung“, die gesellschaftliche Werte wie Toleranz, Meinungsfreiheit und Gleichberechtigung vermittelt. Durch die Kooperationen mit den Mitgliedsverbänden, die ebenfalls von dieser Anschauung überzeugt sind, möchten wir unser Gründungszwecke optimal gestalten.